Dunkelfeldmikroskopie - diagnostik

Was ist die Dunkelfeldmikroskopie?

Es handelt sich um eine Blutanalyse, bei der, im Gegensatz zum Blutbild aus dem Labor, keine Blutwerte ermittelt werden, sondern ein "Live-Bild" beurteilt und analysiert wird. Es genügt ein Tropfen Blut, meist aus dem Ohrläppchen entnommen, welcher unter dem Mikroskop betrachtet wird. Der Patient kann die Analyse gut am Monitor mitverfolgen. 

 

Was wird beurteilt?

  • Die Roten Blutkörperchen geben Aufschluss über eine mögliche Übersäuerung  des Milieus, Leberstoffwechselprobleme, Fettstoffwechselstörungen, Eisenmangel, Blutarmut und Milzproblematiken.
  • Die Weißen Blutkörperchen geben Hinweise auf eine mögliche Immunschwäche, Infekte, Störungen bei der Leukozytenproduktion und Pathologien des Lymphsystems.
  • Pilzbefall im Blut wird sichtbar, welcher zu Stauungskrankheiten (z.B. Bluthochdruck), Stoffwechselstörungen (kann zu ungewollter Gewichtzunahme führen), Lymph- und Bindegewebserkrankungen (z.B. Fibromyalgie, Lungenerkrankungen) führen kann.
  • Bestimmte Bakterienformen sind erkennbar, die das Immunsystem schwächen. 
  • Zudem lassen sich Überbelastungen bestimmter Organe ermitteln, wie Leber, Darm, Galle, Bauchspeicheldrüse, Schilddrüse, Nieren, Blase und Prostata.

Diese pathologischen Phänomene behandeln wir phytotherapeutisch als Kur und mit entsprechenden Ernährungshinweisen. 

 

Bei welchen Beschwerden lohnt es sich, eine Dunkelfeldanalyse machen zu lassen?

  • hohe Infektanfälligkeit, Atemwegsprobleme, Allergiesymptome
  • unklaren Kopfschmerzen und Migräne
  • Gelenkschmerzen
  • Stoffwechselprobleme
  • wiederkehrende Abszesse
  • Blasenentzündungen
  • Durchblutungsstörungen (z.B. Atherosklerose),
  • Müdigkeit
  • unklaren Lymphknotenschwellungen

Vorteile: 

  •  Die Dunkelfeldmikroskopie eignet sich gut als Paralleldiagnostik zum Blutbild aus dem Labor,
    auch wenn Beschwerden bestehen und die Blutwerte noch im physiologischen Bereich sind. 
  • Osteopathische Probleme, v.a. Gelenk-, Muskel- und Bindegewebsprobleme, sowie Organbeschwerden lassen sich gut „von innen“ unterstützen.
  • Es ist eine Möglichkeit, Ursachen für lange bestehende Beschwerden zu finden, wenn bildgebende Verfahren, wie Röntgen, MRT oder Ultraschalluntersuchungen, sowie Labordiagnostik bislang keinen Aufschluss geben konnten.

 

Die Untersuchung dauert 45 min. und kostet 110,00 €.

Bei Fragen melden Sie sich gerne an unserem Empfang.

 

Unser Therapeut

Aron Soremba
Aron Soremba


PRAXIS BELLEVUE | Bellevue 8 | 22301 Hamburg | TEL 040 27 80 94 57 | FAX 040 27 80 94 62 | e-Mail kontakt@praxis-bellevue.de